Skip to main content
  1. Stellen Sie sicher, dass das Filament vom Hotend entladen wurde und dass der Netzstecker des Druckers herausgezogen wurde! Schalten Sie den Drucker erst aus, nachdem er abgekühlt ist, ansonsten könnten später Filamentverstopfungen auftreten! Bereiten Sie die im MK2S-Kit mitgelieferten Werkzeuge vor, oder beschaffen Sie  vergleichbare vom nächsten Baumarkt. Empfohlene Sechskantgrößen sind: 2,5mm, 2,0mm und 1,5 mm
    • Stellen Sie sicher, dass das Filament vom Hotend entladen wurde und dass der Netzstecker des Druckers herausgezogen wurde! Schalten Sie den Drucker erst aus, nachdem er abgekühlt ist, ansonsten könnten später Filamentverstopfungen auftreten!

    • Bereiten Sie die im MK2S-Kit mitgelieferten Werkzeuge vor, oder beschaffen Sie vergleichbare vom nächsten Baumarkt.

    • Empfohlene Sechskantgrößen sind: 2,5mm, 2,0mm und 1,5 mm

    • Wir empfehlen, eine Schüssel oder Schachtel für die Muttern und Schrauben bereitzustellen. Sie werden einige davon später für den Zusammenbau benötigen.

  2. Prüfen Sie nochmals, dass der Drucker nicht ans Netz angeschlossen ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Elektronik beschädigt werden könnte! Drehen Sie den linken Teil des Druckers mit der RAMBo-Abdeckung zu sich hin. Lösen Sie die M3x40 Schraube mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Durchtrennen Sie den Kabelbinder am Heizbett-Kabelstrang mit der Spitzzange. Seien Sie vorsichtig, da Sie die Kabel beschädigen könnten.
    • Prüfen Sie nochmals, dass der Drucker nicht ans Netz angeschlossen ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Elektronik beschädigt werden könnte!

    • Drehen Sie den linken Teil des Druckers mit der RAMBo-Abdeckung zu sich hin. Lösen Sie die M3x40 Schraube mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel.

    • Durchtrennen Sie den Kabelbinder am Heizbett-Kabelstrang mit der Spitzzange. Seien Sie vorsichtig, da Sie die Kabel beschädigen könnten.

    • Wickeln Sie mindestens zwei Wicklungen der Kabelspirale ab und folgen Sie den Kabeln in das Innere der RAMBo-Abdeckung. Suchen Sie die zugehörigen Stecker und ziehen Sie sie heraus. Ziehen Sie die Stecker heraus, ZIEHEN SIE NICHT an den Kabeln!

    • Beachten Sie, dass sich ein Sicherheitsstift auf dem Stecker für den Heizbett-Thermistor befindet. Sie müssen ihn zuerst drücken, bevor Sie das Kabel ausstecken können.

    • Entfernen Sie alle Kabel, die Kabelspirale und das Nylonfilament von der RAMBo-Abdeckung.

  3. Legen Sie den Drucker auf die Seite des Netzteils und schieben Sie das Heizbett fast ganz nach hinten für eine bessere Stabilität. Suchen Sie den Y-Zahnriemenhalter und lösen Sie beide Schrauben leicht mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Belassen Sie den Halter mitsamt den Schrauben im Y-Schlitten. Falls nötig, können Sie die Schrauben vorübergehend mit M3n Muttern sichern. Lösen Sie alle 4 Schrauben (rot markiert) mit einem 2mm Allen-Schlüssel. Wenn Sie die letzte Schraube lösen, halten Sie das Heizbett fest, da es ansonsten herunterfallen wird!
    • Legen Sie den Drucker auf die Seite des Netzteils und schieben Sie das Heizbett fast ganz nach hinten für eine bessere Stabilität.

    • Suchen Sie den Y-Zahnriemenhalter und lösen Sie beide Schrauben leicht mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Belassen Sie den Halter mitsamt den Schrauben im Y-Schlitten. Falls nötig, können Sie die Schrauben vorübergehend mit M3n Muttern sichern.

    • Lösen Sie alle 4 Schrauben (rot markiert) mit einem 2mm Allen-Schlüssel. Wenn Sie die letzte Schraube lösen, halten Sie das Heizbett fest, da es ansonsten herunterfallen wird!

    • Das Heizbett wird nicht mehr benötigt; Sie können es an einem sicheren Platz verstauen. Sie können die Kabelspirale für einen besseren Kabelschutz angebracht lassen.

    • Nehmen Sie Ihre Schachtel für Ersatzteile, da Sie verschiedene Teile von nun an wiederverwenden werden.

  4. Setzen Sie den Drucker wieder auf seine "Füsse". Durchtrennen Sie den Kabelbinder am Extruder-Kabelstrang mit der Spitzzange. Seien Sie vorsichtig, da Sie die Kabel beschädigen könnten.
    • Setzen Sie den Drucker wieder auf seine "Füsse".

    • Durchtrennen Sie den Kabelbinder am Extruder-Kabelstrang mit der Spitzzange. Seien Sie vorsichtig, da Sie die Kabel beschädigen könnten.

    • Durchtrennen Sie den Kabelbinder auf der Kabelspirale hinter dem Extruder mit der Spitzzange. Seien Sie wiederum vorsichtig, da Sie die Kabel beschädigen könnten. Wickeln Sie die Kabelspirale bis zur RAMBo-Abdeckung ganz ab.

    • Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, in dem wir die Extruderkabel ausstecken werden.

  5. Folgen Sie den Kabeln ins Innere der RAMBo-Abdeckung. Suchen Sie die  Stecker und ziehen Sie alle (nur diejenigen vom Extruder) heraus. Ziehen Sie die Stecker heraus, ZIEHEN SIE NICHT an den Kabeln! Entfernen Sie nun alle Kabel, die Kabelspirale und das Filament von der RAMBo-Abdeckung.
    • Folgen Sie den Kabeln ins Innere der RAMBo-Abdeckung. Suchen Sie die Stecker und ziehen Sie alle (nur diejenigen vom Extruder) heraus. Ziehen Sie die Stecker heraus, ZIEHEN SIE NICHT an den Kabeln!

    • Entfernen Sie nun alle Kabel, die Kabelspirale und das Filament von der RAMBo-Abdeckung.

    • Auf einigen Steckern befindet sich ein Sicherheitsstift. Drücken Sie ihn zuerst, bevor Sie versuchen, den Stecker herauszuziehen.

  6. Durchtrennen Sie den Kabelbinder, der die Kabel zusammenhält, mit der Spitzzange. Entfernen Sie den Kabelbinder und schieben Sie die Kabel auf beide Seiten.
    • Durchtrennen Sie den Kabelbinder, der die Kabel zusammenhält, mit der Spitzzange.

    • Entfernen Sie den Kabelbinder und schieben Sie die Kabel auf beide Seiten.

    • Lösen Sie die 3 Schrauben, die das Extrudergehäuse zusammenhalten, mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Wenn Sie die letzte Schraube lösen, halten Sie den Extruder fest, da er sonst herunterfallen wird!

    • Nehmen Sie den Extruder vom Drucker ab und legen Sie ihn vorläufig zur Seite.

  7. Der X-Schlitten wird inklusive NYLON-Filament und M3x40 Schraube durch einen neuen ersetzt. Sie können ihn daher vollständig abnehmen. Als erstes entfernen Sie den Zahnriemen. Bewahren Sie ihn für später auf.
    • Der X-Schlitten wird inklusive NYLON-Filament und M3x40 Schraube durch einen neuen ersetzt. Sie können ihn daher vollständig abnehmen.

    • Als erstes entfernen Sie den Zahnriemen. Bewahren Sie ihn für später auf.

    • Durchtrennen Sie die Kabelbinder und entfernen Sie den X-Schlitten von den glatten Führungsstangen.

    • Belassen Sie die Linearlager auf den Führungsstangen. Die X-Achse muss nicht mehr weiter zerlegt werden.

  8. Lösen Sie alle drei bezeichneten Schrauben auf dem vorderen Druckkühllüfter und der Lüfterdüse mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Versuchen Sie nicht, den Lüfter komplett zu entfernen; Sie werden zuerst die P.I.N.D.A. Sonde lösen müssen. Lösen Sie die 4 Schrauben auf den linken Hotend-Lüfter mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Sie können diesen Lüfter vollständig entfernen, da er durch einen neuen ersetzt wird. Lösen Sie die P.I.N.D.A. Sonde mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Drücken oder drehen Sie die Sonde nach oben und entfernen Sie sie ganz. Sie wird durch eine neue Sonde ersetzt.
    • Lösen Sie alle drei bezeichneten Schrauben auf dem vorderen Druckkühllüfter und der Lüfterdüse mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Versuchen Sie nicht, den Lüfter komplett zu entfernen; Sie werden zuerst die P.I.N.D.A. Sonde lösen müssen.

    • Lösen Sie die 4 Schrauben auf den linken Hotend-Lüfter mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Sie können diesen Lüfter vollständig entfernen, da er durch einen neuen ersetzt wird.

    • Lösen Sie die P.I.N.D.A. Sonde mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Drücken oder drehen Sie die Sonde nach oben und entfernen Sie sie ganz. Sie wird durch eine neue Sonde ersetzt.

    • Nun entfernen Sie den vorderen Druckkühllüfter und bewahren Sie ihn für den späteren Zusammenbau auf.

    • Lösen Sie die Schrauben, die die Extruder-Riemenspannrolle festhalten, mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel.

    • Entfernen Sie die Schrauben, die den Extrudermotor festhalten, mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel. Bewahren Sie den Motor für später auf, aber nehmen Sie die Riemenspannrolle ab, da diese ersetzt wird.

    • Alle gedruckten Teile des Extruders werden durch neue ersetzt.

  9. Entfernen Sie die Schrauben mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel und entfernen Sie diesen Teil des Extruders. Entfernen Sie das Hotend vorsichtig. Beschädigen Sie nicht die Kabel! Bewahren Sie das Hotend für später auf.
    • Entfernen Sie die Schrauben mit einem 2,5mm Allen-Schlüssel und entfernen Sie diesen Teil des Extruders.

    • Entfernen Sie das Hotend vorsichtig. Beschädigen Sie nicht die Kabel! Bewahren Sie das Hotend für später auf.

    • Alle gedruckten Teile des Extruders werden durch neue ersetzt.

  10. DIESER SCHRITT IST OBLIGATORISCH! DerMK2.5S verwendet im Vergleich zum MK2/S einen kürzeren PTFE-Schlauch, den wir jetzt austauschen werden!
    • DIESER SCHRITT IST OBLIGATORISCH! DerMK2.5S verwendet im Vergleich zum MK2/S einen kürzeren PTFE-Schlauch, den wir jetzt austauschen werden!

    • Drücken Sie auf die schwarze Plastikmanschettte in Richtung des Hotends.

    • Entfernen Sie den alten PTFE-Schlauch aus dem Hotend.

  11. Schauen Sie im Upgrade-Bausatz nach dem Beutel mit dem neuen (kürzeren) PTFE Schlauch. Überprüfen Sie den neuen PTFE-Schlauch. Vergewissern Sie sich, dass beide Enden sauber sind. Nun ist es an der Zeit, den neuen PTFE-Schlauch zu installieren. Beachten Sie, dass die Enden sich unterscheiden.
    • Schauen Sie im Upgrade-Bausatz nach dem Beutel mit dem neuen (kürzeren) PTFE Schlauch.

    • Überprüfen Sie den neuen PTFE-Schlauch. Vergewissern Sie sich, dass beide Enden sauber sind.

    • Nun ist es an der Zeit, den neuen PTFE-Schlauch zu installieren. Beachten Sie, dass die Enden sich unterscheiden.

    • Ein Ende des Schlauchs hat eine "abgeschrägte" äussere Kante. Diese Ende muss ins Innere des Hotends eingesetzt werden.

    • Schauen Sie das andere Ende an. Hier ist der Schlauch innen abgeschrägt, die Kante ist spitz. Auf dieser Seite kommt das Filament in den Schlauch hinein. Dieses Ende muss sich ausserhalb des Hotends' befinden.

    • Drücken Sie die schwarze Ummantelung hinein. Schieben Sie den Schlauch ganz hinein und halten Sie ihn fest!

    • Ziehen Sie die Ummantelung mit der anderen Hand heraus, und lassen Sie den Schlauch erst dann los!!! DIES IST WICHTIG damit das Hotend richtig funktioniert. Der Schlauch darf sich nicht raus- oder reinbewegen lassen.

    • Haben Sie alles zerlegt? Dann lassen Sie uns den MK2.5S zusammenbauen! 3. Zusammenbau der E-Achse

Finish Line

One other person completed this guide.

Dozuki System

Member since: 09/24/2009

726 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 1

Past 7 Days: 2

Past 30 Days: 49

All Time: 242