Skip to main content
  1. Spitzzange zum Kürzen der Kabelbinder
    • Spitzzange zum Kürzen der Kabelbinder

    • 3mm Allen-Schlüssel für M5 Schrauben

    • 2.5mm Allen-Schlüssel für M3 Schrauben

    • 2mm Allen-Schlüssel für die Ausrichtung der Muttern

  2. Bereiten Sie die folgenden Teile für den Bau des YZ-Rahmens vor: Aluminiumprofile (4x)
    • Bereiten Sie die folgenden Teile für den Bau des YZ-Rahmens vor:

    • Aluminiumprofile (4x)

    • Aluminiumrahmen (1x)

    • M5x16r Schraube (16x)

    • Sie können die M5 x 16r mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel oder mit einem Drehmomentschlüssel festziehen. Das empfohlene Drehmoment beträgt 4,5 N.m (40 lb-in).

  3. Legen Sie die LANGEN Aluminiumprofile an den Rahmen. Stellen Sie sicher, dass das eingravierte PRUSA Logo auf dem Rahmen (oben links) SICHTBAR IST! Hinweis: Die Schrauben werden von der entgegengesetzten Seite des Rahmens aus eingeführt. Falls Sie am Rahmen etwas hantieren müssen, vergewissern Sie sich, dass die Profile immer noch auf der richtigen Seite liegen.
    • Legen Sie die LANGEN Aluminiumprofile an den Rahmen.

    • Stellen Sie sicher, dass das eingravierte PRUSA Logo auf dem Rahmen (oben links) SICHTBAR IST!

    • Hinweis: Die Schrauben werden von der entgegengesetzten Seite des Rahmens aus eingeführt. Falls Sie am Rahmen etwas hantieren müssen, vergewissern Sie sich, dass die Profile immer noch auf der richtigen Seite liegen.

    • Überprüfen Sie, dass Sie die richtigen Löcher verwenden (siehe zweites Bild). Verwenden Sie M5 Schrauben, um die Profile mit dem Rahmen zu verbinden. Ziehen Sie die Schrauben mit dem Allen-Schlüssel nur ganz leicht an!

    • Nun ziehen Sie die Schrauben fest an, aber ÜBER KREUZ gemäss dem letzten Bild. Wenn Sie mit dem ersten Paar fertig sind, ziehen Sie das zweite Paar an. Fahren Sie danach mit dem zweiten langen Profil fort.

  4. Legen Sie die KURZEN Aluminiumprofile an den Rahmen. Die kurzen Profile müssen auf der Seite des Rahmens hingelegt werden, auf der das eingravierte PRUSA Logo auf dem Rahmen (oben links) NICHT SICHTBAR IST. Hinweis: Die Schrauben werden von der entgegengesetzten Seite des Rahmens aus eingeführt. Falls Sie am Rahmen etwas hantieren müssen, vergewissern Sie sich, dass die Profile immer noch auf der richtigen Seite liegen.
    • Legen Sie die KURZEN Aluminiumprofile an den Rahmen.

    • Die kurzen Profile müssen auf der Seite des Rahmens hingelegt werden, auf der das eingravierte PRUSA Logo auf dem Rahmen (oben links) NICHT SICHTBAR IST.

    • Hinweis: Die Schrauben werden von der entgegengesetzten Seite des Rahmens aus eingeführt. Falls Sie am Rahmen etwas hantieren müssen, vergewissern Sie sich, dass die Profile immer noch auf der richtigen Seite liegen.

    • Überprüfen Sie, dass Sie die richtigen Löcher verwenden (siehe zweites Bild). Verwenden Sie M5x16 Schrauben, um die Profile mit dem Rahmen zu verbinden. Ziehen Sie die Schrauben mit dem Allen-Schlüssel nur leicht an!

    • Nun ziehen Sie die Schrauben fest an, aber ÜBER KREUZ gemäss dem letzten Bild. Wenn Sie mit dem ersten Paar fertig sind, ziehen Sie das zweite Paar an. Fahren Sie danach mit dem zweiten kurzen Profil fort.

  5. Bevor wir fortfahren, kontrollieren Sie nochmals. ES IST SEHR WICHTIG, dass die Profile sich jeweils auf der richtigen Seite des Rahmens befinden.
    • Bevor wir fortfahren, kontrollieren Sie nochmals. ES IST SEHR WICHTIG, dass die Profile sich jeweils auf der richtigen Seite des Rahmens befinden.

    • Lange Profile - müssen auf der Seite mit dem Prusa-Logo liegen. Vergewissern Sie sich auch, dass die langen Profile näher zueinander liegen.

    • Kurze Profile - müssen auf der Seite ohne Prusa-Logo liegen. Vergewissern Sie sich auch, dass die kurzen Profile weiter voneinander entfernt sind.

  6. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: Frontplatte (1x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Frontplatte (1x)

    • Rückplatte (1x)

    • M5x16r Schraube (16x)

    • Netzteilhalter M3nE (2x)

    • Sie können die M5 x 16r mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel oder mit einem Drehmomentschlüssel festziehen. Das empfohlene Drehmoment beträgt 4,5 N.m (40 lb-in).

  7. Drehen Sie den Rahmen, sodass die langen Profile auf Sie gerichtet sind. Legen Sie die Frontplatte an die Profile und sichern Sie sie mit M5x16r Schrauben. NOCH NICHT FESTZIEHEN!
    • Drehen Sie den Rahmen, sodass die langen Profile auf Sie gerichtet sind.

    • Legen Sie die Frontplatte an die Profile und sichern Sie sie mit M5x16r Schrauben. NOCH NICHT FESTZIEHEN!

    • Nun ziehen Sie die Schrauben fest an, aber ÜBER KREUZ, siehe zweites Bild. Wenn Sie mit dem ersten Paar fertig sind, ziehen Sie das zweite Paar an. Fahren Sie danach mit dem zweiten langen Profil fort.

  8. Es gibt zwei Typen des Netzteils mit unterschiedlichen Montagepunkten. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Anweisungen befolgen!!!
    • Es gibt zwei Typen des Netzteils mit unterschiedlichen Montagepunkten. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Anweisungen befolgen!!!

    • Neues Netzteil mit schwarzem Gehäuse' "(Netzteilhalterungen befinden sich auf der Seite des Profils)"

    • Altes Netzteil mit silberfarbenem Gehäuse' "(Netzteilhalterungen befinden sich auf der Oberseite des Profils)"

    • Suchen Sie das Netzteil des Bausatzes.

  9. DIESER SCHRITT IST SEHR WICHTIG! Eine falsche Montage der Halter für das Netzteil wird später zu Problemen führen. Dieser Schritt gilt nur für das SCHWARZE NETZTEIL!!! Nehmen Sie den YZ-Rahmen und drehen Sie ihn mit den kürzeren Profilen zu sich hin.
    • DIESER SCHRITT IST SEHR WICHTIG! Eine falsche Montage der Halter für das Netzteil wird später zu Problemen führen.

    • Dieser Schritt gilt nur für das SCHWARZE NETZTEIL!!!

    • Nehmen Sie den YZ-Rahmen und drehen Sie ihn mit den kürzeren Profilen zu sich hin.

    • Setzen Sie die Netzteilhalter (M3nE) in das Profil ein. Verwenden Sie die seitliche Nut und stellen Sie sicher, dass es sich um das richtige Profil handelt, siehe Bild.

    • Der genaue Abstand der Netzteilhalter spielt keine Rolle, wir werden sie später anpassen.

  10. Dieser Schritt ist SEHR WICHTIG! Eine falsche Montage der Halter für das Netzteil wird später zu Problemen führen. Dieser Schritt gilt nur für das SILBERNE NETZTEIL!!! Nehmen Sie den YZ-Rahmen und drehen Sie ihn mit den kürzeren Profilen zu sich hin.
    • Dieser Schritt ist SEHR WICHTIG! Eine falsche Montage der Halter für das Netzteil wird später zu Problemen führen.

    • Dieser Schritt gilt nur für das SILBERNE NETZTEIL!!!

    • Nehmen Sie den YZ-Rahmen und drehen Sie ihn mit den kürzeren Profilen zu sich hin.

    • Setzen Sie die Netzteilhalter (M3nE) in das Profil ein. Verwenden Sie das Oberteil und stellen Sie sicher, dass es sich um das richtige Profil handelt. Siehe das Bild.

    • Der genaue Abstand der Netzteilhalter spielt keine Rolle, wir werden sie später anpassen.

  11. Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit den kurzen Profilen in Ihre Richtung zeigt. Legen Sie die Rückplatte an die Profile und sichern Sie sie mit M5x16r Schrauben. NOCH NICHT FESTZIEHEN!
    • Stellen Sie sicher, dass der Rahmen mit den kurzen Profilen in Ihre Richtung zeigt.

    • Legen Sie die Rückplatte an die Profile und sichern Sie sie mit M5x16r Schrauben. NOCH NICHT FESTZIEHEN!

    • Nun ziehen Sie die Schrauben fest an, aber ÜBER KREUZ, siehe zweites Bild. Wenn Sie mit dem ersten Paar fertig sind, ziehen Sie das zweite Paar an. Fahren Sie danach mit dem zweiten kurzen Profil fort.

  12. Bevor Sie fortfahren, stellen Sie den Rahmen bitte auf eine EBENE UNTERLAGE (dies ist wichtig). Alle Einzelteile wurden maschinell mit höchster Präzision zugeschnitten oder gebohrt. Ungleiche Anzugskräfte können den Rahmen aber verziehen.
    • Bevor Sie fortfahren, stellen Sie den Rahmen bitte auf eine EBENE UNTERLAGE (dies ist wichtig).

    • Alle Einzelteile wurden maschinell mit höchster Präzision zugeschnitten oder gebohrt. Ungleiche Anzugskräfte können den Rahmen aber verziehen.

    • Versuchen Sie, die Seiten des Rahmens hin- und herzubewegen und überprüfen Sie, ob die Enden sich anheben oder nicht.

    • Falls Sie Unregelmässigkeiten feststellen, lösen Sie die Schrauben. Drücken Sie die Profile fest gegen die EBENE UNTERLAGE und ziehen Sie die Schrauben wieder an.

    • WICHTIGE INFORMATION: Der Drucker ist in der Lage, einen bestimmten Betrag einer Rahmenschieflage selbst zu korrigieren. Versuchen Sie, die Geometrie so gut wie möglich zu erreichen, aber wenn eine der Ecken immer noch mit Werten bis zu 2 mm (0.08 Zoll) abhebt, können Sie fortfahren.

  13. Hinweis: dieser Schritt ist im Moment noch nicht unbedingt nötig. Wir empfehlen aber, die Stellfüsse jetzt anzubringen, um die Arbeitsoberfläche auf Ihrem Tisch oder Ihrer Werkbank zu schützen. Sie werden den Rahmen dazu mehrmals anheben müssen. Ein zusätzlicher Ablaufschritt wird Sie nach dem vollständigen Zusammenbau des Druckers nochmals an die Stellfüsse erinnern. Beachten Sie, dass es zwei Designs der Füße gibt, Ihr Paket wird entweder die neue Version (orange markiert) oder die alte Version (gelb markiert) haben.
    • Hinweis: dieser Schritt ist im Moment noch nicht unbedingt nötig. Wir empfehlen aber, die Stellfüsse jetzt anzubringen, um die Arbeitsoberfläche auf Ihrem Tisch oder Ihrer Werkbank zu schützen. Sie werden den Rahmen dazu mehrmals anheben müssen.

    • Ein zusätzlicher Ablaufschritt wird Sie nach dem vollständigen Zusammenbau des Druckers nochmals an die Stellfüsse erinnern.

    • Beachten Sie, dass es zwei Designs der Füße gibt, Ihr Paket wird entweder die neue Version (orange markiert) oder die alte Version (gelb markiert) haben.

    • Bereiten Sie bitte für diesen Schritt vor:

    • Neue Schwingungsdämpfende Stellfüsse (4x)

    • Alte Schwingungsdämpfende Stellfüsse (4x)

    • Drehen Sie den YZ-Rahmen auf die Seite und setzen Sie den Antivibrationsfuß ein. Für das neue Design, setzen Sie ihn ein und drehen Sie ihn um 90 Grad, um ihn zu fixieren. Für das alte Design schräg einsetzen, dann den Fuß drehen, bis Sie den Rand im Inneren des Profils festklemmen.

    • Wiederholen Sie diesen Ablauf für alle 4 Stellfüsse. Platzieren Sie sie mit einem Abstand von 2-3 cm zum äusseren Ende des jeweiligen Profils.

  14. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: Y-Stangenhalter (4x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Y-Stangenhalter (4x)

    • M3x10 Schraube (8x)

    • M3nS Mutter (8x)

  15. Nehmen Sie einen Y-Stangenhalter und legen Sie zwei M3nS Muttern ein. Stellen Sie sicher, dass Sie die Muttern vollständig hineindrücken. Sie können die Zange benutzen, ABER seien Sie vorsichtig, um das gedruckte Teil nicht zu beschädigen. Falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können, wenden Sie keine Gewalt an. Überprüfen Sie zuerst, ob sich keine Fremdkörper in den Aussparungen befinden.
    • Nehmen Sie einen Y-Stangenhalter und legen Sie zwei M3nS Muttern ein.

    • Stellen Sie sicher, dass Sie die Muttern vollständig hineindrücken. Sie können die Zange benutzen, ABER seien Sie vorsichtig, um das gedruckte Teil nicht zu beschädigen.

    • Falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können, wenden Sie keine Gewalt an. Überprüfen Sie zuerst, ob sich keine Fremdkörper in den Aussparungen befinden.

    • Richten Sie jede Mutter mit dem 2mm Allen-Schlüssel aus.

    • Wiederholen Sie diesen Schritt für die verbleibenden Y-Stangen-Halter.

  16. Nehmen Sie das erste Paar Y-Stangen-Halter und legen Sie sie auf die längeren Profile, die Öffnungen für die Schrauben müssen nach oben zeigen. Richten Sie die gedruckten Teile in Richtung der Frontplatte auf. Befestigen Sie jeden vorderen Halter mit zwei M3x10 Schrauben. Ziehen Sie beide Schrauben gleichmässig, aber noch nicht völlig an. Wir werden sie später vollständig festziehen.
    • Nehmen Sie das erste Paar Y-Stangen-Halter und legen Sie sie auf die längeren Profile, die Öffnungen für die Schrauben müssen nach oben zeigen.

    • Richten Sie die gedruckten Teile in Richtung der Frontplatte auf.

    • Befestigen Sie jeden vorderen Halter mit zwei M3x10 Schrauben. Ziehen Sie beide Schrauben gleichmässig, aber noch nicht völlig an. Wir werden sie später vollständig festziehen.

    • Als nächstes befestigen Sie die hinteren Y-Halter mit M3x10 Schrauben an der Rückplatte (diejenige mit den kurzen Profilen). Ziehen Sie beide Schrauben gleichmässig, aber noch nicht völlig an. Wir werden sie später vollständig festziehen.

    • Falls die M3nS-Muttern immer wieder herausfallen, drehen Sie bitte den Rahmen um. Ziehen Sie beide Druckteile fest und bringen Sie den Rahmen wieder in die vorherige Position zurück.

  17. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Y-Riemenspannrolle (1x)

    • M3x18 Schraube (1x)

    • M3x10 Schraube (2x)

    • M3nN Nyloc-Mutter (1x)

    • M3n Mutter (2x)

    • 623h Lagergehäuse (1x)

  18. Nehmen Sie die Y-Riemenspannrolle und legen Sie zwei M3n Muttern von oben ein Drehen Sie die Riemenspannrolle auf die andere Seite und legen Sie die M3nN Nyloc-Mutter ein. Der Gummi in der Mutter muss in Ihre Richtung zeigen. Seien Sie vorsichtig und überdrehen Sie nicht die Schraube. Das Teil könnte brechen!
    • Nehmen Sie die Y-Riemenspannrolle und legen Sie zwei M3n Muttern von oben ein

    • Drehen Sie die Riemenspannrolle auf die andere Seite und legen Sie die M3nN Nyloc-Mutter ein. Der Gummi in der Mutter muss in Ihre Richtung zeigen. Seien Sie vorsichtig und überdrehen Sie nicht die Schraube. Das Teil könnte brechen!

    • Stellen Sie sicher, dass alle drei Muttern vollständig hineingedrückt wurden.

    • Falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können, wenden Sie keine übermässige Kraft an. Drehen Sie stattdessen eine M3 Schraube von der anderen Seite des gedruckten Teils ein. Beim Anziehen der Schraube wird die Mutter hineingezogen. Geben Sie acht, dass das Teil beim Festziehen nicht bricht.

  19. Setzen Sie das vorbereitete Lagergehäuse in die Y-Riemenspannrolle ein. Die Ausrichtung des Lagergehäuses spielt keine Rolle.
    • Setzen Sie das vorbereitete Lagergehäuse in die Y-Riemenspannrolle ein.

    • Die Ausrichtung des Lagergehäuses spielt keine Rolle.

    • Befestigen Sie das Lagergehäuse mit einer M3x18 Schraube. Ziehen Sie die Schraube nicht vollständig fest.

    • Überprüfen Sie mit Ihrem Finger, ob sich das Lager frei drehen lässt. Ändern Sie die Anzugskraft der Schraube falls nötig.

  20. Drehen Sie den Rahmen, sodass die langen Profile auf Sie gerichtet sind.
    • Drehen Sie den Rahmen, sodass die langen Profile auf Sie gerichtet sind.

    • Setzen Sie die Y-Riemenspannrolle auf die Frontplatte. Die Seite des gedruckten Teils mit dem Kreissymbol muss nach oben zeigen.

    • Befestigen Sie die Y-Riemenspannrolle mit zwei M3x10 Schrauben. Drehen Sie die Schraube ein, bis das gedruckte Teil die Oberfläche der Platte berührt.

    • Dieser Ansatz unterscheidet sich vom Vorgängermodell MK3. Folgen Sie den Anweisungen in diesem Schritt.

  21. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: Motor für die Y-Achse (1x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Motor für die Y-Achse (1x)

    • Y-Motorenhalter (1x)

    • M3x10 Schraube (4x)

    • M3n Mutter (2x)

    • Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Motor verwenden. Die Unterseite jedes Motors ist mit einem Etikett beschriftet. Der Grund ist, dass die Kabellängen der Motoren unterschiedlich sind.

  22. Legen Sie zwei M3n Muttern in den Y-Motorenhalter ein. Falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können, wenden Sie keine übermässige Kraft an. Drehen Sie stattdessen eine M3 Schraube von der anderen Seite ein und ziehen Sie diese an.
    • Legen Sie zwei M3n Muttern in den Y-Motorenhalter ein.

    • Falls Sie die Muttern nicht vollständig hineindrücken können, wenden Sie keine übermässige Kraft an. Drehen Sie stattdessen eine M3 Schraube von der anderen Seite ein und ziehen Sie diese an.

    • Legen Sie den Y-Motorenhalter auf den Motor. Richten Sie ihn korrekt aus, wie im Bild gezeigt (benutzen Sie das Motorkabel).

    • Verbinden Sie Motor und Motorenhalter mit zwei M3x10 Schrauben.

  23. Legen Sie den Y-Motorenhalter an die Rückplatte (diejenige mit den kurzen Profilen).
    • Legen Sie den Y-Motorenhalter an die Rückplatte (diejenige mit den kurzen Profilen).

    • Achten Sie auf die richtige Ausrichtung, die Motorwelle muss zum Aluminiumprofil mit den Netzteilhaltern zeigen. Beachten Sie, dass sich ihre Position je nach schwarzem oder silbernem Netzteil unterscheidet.

    • Befestigen Sie den Y-Motorenhalter mit zwei M3x10 Schrauben.

  24. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Y-Schlitten (1x)

    • Rundbügel (3x)

    • Linearlager (3x)

    • M3nN Nyloc-Mutter (6x)

    • Der Lieferumfang des Druckers enthält ein Schmiermittel, das für die Wartung bestimmt ist. Die Lager sind geschmiert, so dass Sie es jetzt nicht verwenden müssen. Es gibt ein spezielles Online-Handbuch zur Reinigung des Druckers und zum Auftragen des Schmiermittels. Siehe Printer maintenance tips

    • Für MK2/S-Besitzer: der Y-Schlitten sieht jetzt auf beiden Seiten gleich aus. Daher spielt die Lage des Markierungspunktes für das Einlegen der Linearlager keine Rolle mehr.

  25. Wenn Sie die Linearlager auf den Y-Schlitten setzen, überprüfen Sie bitte, dass sie wie abgebildet ausgerichtet sind. Eine der Schienen (Reihe von Kugeln) muss sich mittig in der Aussparung für das Lager befinden!
    • Wenn Sie die Linearlager auf den Y-Schlitten setzen, überprüfen Sie bitte, dass sie wie abgebildet ausgerichtet sind. Eine der Schienen (Reihe von Kugeln) muss sich mittig in der Aussparung für das Lager befinden!

    • Diese Ausrichtung muss für alle 3 Linearlager auf dem Y-Schlitten sichergestellt werden!

  26. Dies ist ein SEHR WICHTIGER Teil der Montage, der sich wesentlich auf das Verhalten des Druckers auswirken kann. BITTE lesen Sie die folgenden Schritte sorgfältig durch! Legen Sie den Y-Schlitten auf eine ebene Unterlage. Die Ausrichtung spielt keine Rolle. Legen Sie ein Linearlager in die Aussparung und sichern Sie es mit einem Rundbügel.
    • Dies ist ein SEHR WICHTIGER Teil der Montage, der sich wesentlich auf das Verhalten des Druckers auswirken kann. BITTE lesen Sie die folgenden Schritte sorgfältig durch!

    • Legen Sie den Y-Schlitten auf eine ebene Unterlage. Die Ausrichtung spielt keine Rolle.

    • Legen Sie ein Linearlager in die Aussparung und sichern Sie es mit einem Rundbügel.

    • Drücken Sie mit dem Daumen auf den Rundbügel, während Sie den Schlitten umdrehen. Setzen Sie Nyloc-Muttern auf beide Enden des Rundbügels.

    • Ziehen Sie die Muttern fest, ABER STELLEN SIE SICHER, dass Sie beide Muttern gleichmässig anziehen. SOBALD JEDE EINZELNE MUTTER DIE OBERFLÄCHE DES Y-SCHLITTENS BERÜHREN, NICHT WEITER FESTZIEHEN!!! Wir werden die Muttern erst im nächsten Schritt vollständig festziehen.

    • Wiederholen Sie diese Schritte für die beiden verbleibenden Linearlager.

    • Übermässiges Festziehen der Muttern wird zu einer Deformation des Linearlagers und weiteren Problemen führen. Bitte befolgen Sie die Anleitung.

  27. Vergewissern Sie sich nochmals, dass die Muttern gleichmässig angezogen sind und nur soweit, dass sie die Oberfläche berühren. Kontrollieren Sie, dass das Lager in beiden Richtungen mittig ausgerichtet ist. Falls nicht, lösen Sie die Muttern etwas und richten Sie das Lager neu aus. Danach ziehen Sie die Muttern wieder in ihre vorherige Lage fest.
    • Vergewissern Sie sich nochmals, dass die Muttern gleichmässig angezogen sind und nur soweit, dass sie die Oberfläche berühren.

    • Kontrollieren Sie, dass das Lager in beiden Richtungen mittig ausgerichtet ist. Falls nicht, lösen Sie die Muttern etwas und richten Sie das Lager neu aus. Danach ziehen Sie die Muttern wieder in ihre vorherige Lage fest.

    • Wenn Sie fertig sind, nehmen Sie die Spitzzange und ziehen Sie jede Mutter um lediglich 90° weiter an. Dies reicht aus, um das Lager ohne Deformation zu fixieren.

    • Wiederholen Sie diese Schritte für die verbleibenden zwei Linearlager.

  28. Vergleichen Sie die Längen der glatten Führungsstangen. Für den Y-Schlitten benötigen Sie die Stangen mittlerer Länge (330 mm). SEIEN SIE JETZT BITTE SEHR VORSICHTIG! Führen Sie die Stangen vorsichtig in die Linearlager ein. Wenden Sie nicht zuviel Kraft auf, und verkanten Sie die Stangen nicht!
    • Vergleichen Sie die Längen der glatten Führungsstangen. Für den Y-Schlitten benötigen Sie die Stangen mittlerer Länge (330 mm).

    • SEIEN SIE JETZT BITTE SEHR VORSICHTIG! Führen Sie die Stangen vorsichtig in die Linearlager ein. Wenden Sie nicht zuviel Kraft auf, und verkanten Sie die Stangen nicht!

    • Falls Sie die Stangen nicht leichtgängig einführen können, überprüfen Sie, ob die beiden Linearlager korrekt ausgerichtet sind.

    • Falls Sie Kugeln aus einem Lager herausgedrückt haben, zählen Sie sie bitte. Eine oder zwei fehlende Kugeln sind noch ok. Falls aber mehr Kugeln fehlen sollten, bestellen Sie bitte ein neues Linearlager.

  29. Setzen Sie den Y-Schlitten mitsamt der Führungsstangen in den YZ-Rahmen. Stellen Sie sicher, dass sich die Seite mit den zwei Linearlagern links befindet (siehe Bild). Drücken Sie die Führungsstangen mit dem Daumen in die vier Stangenhalter. Wenden Sie keine übermässige Kraft an.
    • Setzen Sie den Y-Schlitten mitsamt der Führungsstangen in den YZ-Rahmen. Stellen Sie sicher, dass sich die Seite mit den zwei Linearlagern links befindet (siehe Bild).

    • Drücken Sie die Führungsstangen mit dem Daumen in die vier Stangenhalter. Wenden Sie keine übermässige Kraft an.

    • Überprüfen Sie nochmals die korrekte Ausrichtung der Lager!!!

  30. Suchen Sie die Packung mit den Kabelbindern und entnehmen Sie 4 Stück. Ziehen Sie den Kabelbinder im dafür vorgesehenen Schlitz durch den Halter. Schliessen Sie den Kabelbinder und ziehen Sie ihn fest. Der "Verschluss" des Binders sollte sich innerhalb des Rahmens befinden.
    • Suchen Sie die Packung mit den Kabelbindern und entnehmen Sie 4 Stück.

    • Ziehen Sie den Kabelbinder im dafür vorgesehenen Schlitz durch den Halter.

    • Schliessen Sie den Kabelbinder und ziehen Sie ihn fest. Der "Verschluss" des Binders sollte sich innerhalb des Rahmens befinden.

    • Knipsen Sie das überstehende Stück mit der Zange ab.

    • Wiederholen Sie diese Schritte für alle vier Ecken.

  31. WICHTIG: Die korrekte Ausrichtung der Führungsstangen ist entscheidend für die Verringerung von Lärm und Reibung. Stellen Sie sicher, dass alle M3x10 Schrauben auf den Y-Haltern gelöst sind, sodass die gedruckten Teile bewegt werden können. Bewegen Sie den Y-Schlitten über die ganze Lauflänge der Führungsstangen vor und zurück, um diese auszurichten.
    • WICHTIG: Die korrekte Ausrichtung der Führungsstangen ist entscheidend für die Verringerung von Lärm und Reibung.

    • Stellen Sie sicher, dass alle M3x10 Schrauben auf den Y-Haltern gelöst sind, sodass die gedruckten Teile bewegt werden können.

    • Bewegen Sie den Y-Schlitten über die ganze Lauflänge der Führungsstangen vor und zurück, um diese auszurichten.

    • Danach bewegen Sie den Y-Schlitten bis zur Frontplatte und ziehen Sie alle Schrauben in den vorderen Y-Haltern fest.

    • Bewegen Sie den Y-Schlitten zur Rückplatte und ziehen Sie alle Schrauben in den hinteren Y-Haltern fest.

  32. Auf der Antriebswelle befindet sich ein flaches Stück. Drehen Sie es wie im ersten Bild gezeigt. Setzen Sie eine GT2-16 Riemenscheibe auf die Y-Antriebswelle, wie im Bild gezeigt. Drücken Sie die Riemenscheibe nicht gegen den Motor. Lassen Sie einen Zwischenraum frei, sodass die Riemenscheibe sich frei drehen kann.
    • Auf der Antriebswelle befindet sich ein flaches Stück. Drehen Sie es wie im ersten Bild gezeigt.

    • Setzen Sie eine GT2-16 Riemenscheibe auf die Y-Antriebswelle, wie im Bild gezeigt.

    • Drücken Sie die Riemenscheibe nicht gegen den Motor. Lassen Sie einen Zwischenraum frei, sodass die Riemenscheibe sich frei drehen kann.

    • Eine der Schrauben muss direkt auf das flache Teilstück der Antriebswelle zeigen. Ziehen Sie die erste Schraube leicht an.

    • Drehen Sie die Achse und ziehen Sie die zweite Schraube leicht fest.

    • Befestigen Sie die Riemenscheibe noch nicht vollständig. Wir werden dies später nachholen.

  33. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Y-Riemenhalter (1x) "der kleinere der beiden"

    • Y-Riemenspanner (1x) "der größere der beiden"

    • Y-Achsen Riemen 650 mm (1x)

    • M3x30 Schraube (1x)

    • M3x10 Schraube (4x)

    • M3nN Nyloc-Mutter (1x)

    • M3n Mutter (2x)

  34. Nehmen Sie den Y-Zahnriemen-Halter (das kleinere der beiden gedruckten Teile). Führen Sie eine M3n Mutter vollständig ein.
    • Nehmen Sie den Y-Zahnriemen-Halter (das kleinere der beiden gedruckten Teile).

    • Führen Sie eine M3n Mutter vollständig ein.

    • Führen Sie eine M3nN Nyloc-Mutter vollständig ein.

    • Benutzen Sie die Schrauben-Einzug-Technik.

  35. Biegen Sie ein Ende des Zahnriemens um die M3x10 Schraube. Drücken Sie ihn in den Halter, wie im Bild gezeigt. Benutzen Sie einen Sechskantschlüssel um den Riemen hineinzudrücken. Stellen Sie sicher, dass der gebogene Teil und das Ende innerhalb der Breite des gedruckten Teils liegen.
    • Biegen Sie ein Ende des Zahnriemens um die M3x10 Schraube.

    • Drücken Sie ihn in den Halter, wie im Bild gezeigt. Benutzen Sie einen Sechskantschlüssel um den Riemen hineinzudrücken.

    • Stellen Sie sicher, dass der gebogene Teil und das Ende innerhalb der Breite des gedruckten Teils liegen.

    • Die Zähne auf dem Riemens müssen nach oben zeigen!

    • Ziehen Sie die Schraube an, bis Sie die Mutter erreichen. Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an, um nicht den Riemen zu verformen.

    • Halten Sie die Mutter von der anderen Seite fest, bis die Schraube ihr Gewinde erreicht.

  36. Befestigen Sie den Zahnriemenhalter mit der Schraube M3x10 am Y-Schlitten. Ziehen Sie die Schraube an und vergewissern Sie sich, dass das gedruckte Teil parallel zur "Achse" zwischen Y-Motor und Y-Riemenrolle steht. Benutzen Sie das linke Loch, siehe Bild. Führen Sie den Zahnriemen entlang der Y-Achse um die Riemenscheibe des Y-Motors und zurück.
    • Befestigen Sie den Zahnriemenhalter mit der Schraube M3x10 am Y-Schlitten. Ziehen Sie die Schraube an und vergewissern Sie sich, dass das gedruckte Teil parallel zur "Achse" zwischen Y-Motor und Y-Riemenrolle steht.

    • Benutzen Sie das linke Loch, siehe Bild.

    • Führen Sie den Zahnriemen entlang der Y-Achse um die Riemenscheibe des Y-Motors und zurück.

    • Achten Sie darauf, dass der Riemen innerhalb des Rahmens ist und nicht darunter!

    • Schieben Sie den Riemen durch die Y-Riemenrolle und zurück zur "Mitte" des Y-Schlittens.

  37. Nehmen Sie den Y-Zahnriemen-Spanner (das größere der beiden gedruckten Teile). Führen Sie eine M3n Mutter vollständig ein. Benutzen Sie die Schrauben-Einzug-Technik.
    • Nehmen Sie den Y-Zahnriemen-Spanner (das größere der beiden gedruckten Teile).

    • Führen Sie eine M3n Mutter vollständig ein.

    • Benutzen Sie die Schrauben-Einzug-Technik.

    • Biegen Sie das zweite Ende des Riemens um die Schraube und schieben Sie es wie auf der Abbildung in den Halter. Verwenden Sie einen Sechskantschlüssel, um den Riemen einzudrücken.

    • Stellen Sie sicher, dass der gebogene Teil und das Ende innerhalb der Breite des gedruckten Teils liegen.

    • Die Zähne auf dem Riemens müssen nach oben zeigen!

    • Ziehen Sie die Schraube an, bis Sie die Mutter erreichen. Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an, um nicht den Riemen zu verformen.

    • Halten Sie die Mutter von der anderen Seite fest, bis die Schraube ihr Gewinde erreicht.

  38. Befestigen Sie den Y-Riemenspanner mit der Schraube M3x10 am Y-Schlitten. Ziehen Sie die Schraube nicht vollständig an, wir müssen die Position des gedruckten Teils anpassen. Benutzen Sie das rechte Loch, siehe Bild.
    • Befestigen Sie den Y-Riemenspanner mit der Schraube M3x10 am Y-Schlitten. Ziehen Sie die Schraube nicht vollständig an, wir müssen die Position des gedruckten Teils anpassen.

    • Benutzen Sie das rechte Loch, siehe Bild.

    • Setzen Sie die Schraube M3x30 durch die beiden gedruckten Teile ein. Beginnen Sie mit dem Anziehen, bis Sie die M3nN-Nyloc-Mutter erreichen.

  39. Kontrollieren Sie, dass der Zahnriemen sich in der "Mittelachse" des Druckers befindet. Der obere und untere Verlauf des Riemens sollten parallel zueinander sein (d.h. sich übereinander befinden).
    • Kontrollieren Sie, dass der Zahnriemen sich in der "Mittelachse" des Druckers befindet. Der obere und untere Verlauf des Riemens sollten parallel zueinander sein (d.h. sich übereinander befinden).

    • Um die Position des Zahnriemens anzupassen, lösen Sie die Schrauben auf der Riemenscheibe und bewegen Sie die Scheibe leicht, bis Sie die beste Position finden.

    • Ziehen Sie beide Schrauben auf der Riemenscheibe an.

  40. Biegen Sie den Zahnriemen mit einem Finger Ihrer linken Hand. Das Durchbiegen sollte etwas Kraft erfordern, ABER versuchen Sie nicht, den Zahnriemen zu überdehnen, da Sie den Drucker beschädigen können. Sie können die Spannung im Riemen ändern, indem Sie die Schraube M3x30 unter dem Y-Schlitten verstellen.
    • Biegen Sie den Zahnriemen mit einem Finger Ihrer linken Hand. Das Durchbiegen sollte etwas Kraft erfordern, ABER versuchen Sie nicht, den Zahnriemen zu überdehnen, da Sie den Drucker beschädigen können.

    • Sie können die Spannung im Riemen ändern, indem Sie die Schraube M3x30 unter dem Y-Schlitten verstellen.

    • Das Anziehen der Schraube, nähert die Teile an und erhöht die Gesamtspannung.

    • Das Lösen der Schraube, entfernt die Teile voneinander und reduziert die Gesamtspannung.

  41. Kontrollieren Sie mit der folgenden Methode, ob der Zahnriemen richtig gespannt ist. Halten Sie die Antriebswelle des Y-Achsenmotors mit der Zange fest.
    • Kontrollieren Sie mit der folgenden Methode, ob der Zahnriemen richtig gespannt ist.

    • Halten Sie die Antriebswelle des Y-Achsenmotors mit der Zange fest.

    • Bewegen Sie den Y-Schlitten mit der Hand in Richtung Y-Achsenmotor. Wenden Sie keine übermässige Kraft auf.

    • Falls der Zahnriemen richtig gespannt ist, sollten Sie einen Widerstand spüren, und der Y-Schlitten wird sich nicht bewegen lassen. Falls der Riemen zu locker sitzt, wird er sich verziehen (einen "Wulst" bilden) und die Zähne auf der Riemenscheibe überspringen.

    • Nachdem die richtige Spannung eingestellt ist, ziehen Sie die M3x10 Schraube fest.

  42. Öffnen Sie vorsichtig und leise die Tüte mit den Haribo Süßigkeiten. Ein hoher Lärmpegel könnte Raubtiere in der Nähe anziehen!
    • Öffnen Sie vorsichtig und leise die Tüte mit den Haribo Süßigkeiten. Ein hoher Lärmpegel könnte Raubtiere in der Nähe anziehen!

    • Du musst die Bären in 8 Gruppen entsprechend den kommenden Kapiteln aufteilen.

    • Jedes Kapitel erfordert eine bestimmte Anzahl von Bären, siehe Bild.

    • Für die Y-Achse sollten Sie 15 % der Bären verzehren.

  43. Die Y-Achse ist fertiggestellt, grossartige Leistung!
    • Die Y-Achse ist fertiggestellt, grossartige Leistung!

    • Kontrollieren Sie das Endresultat und vergleichen Sie es mit dem Bild.

    • Beachten Sie, dass Sie beim Bewegen des Y-Schlittens einen gewissen Widerstand spüren sollten. Es liegt am angezogenen Riemen und auch der Motor weist einen gewissen Widerstand auf.

    • Sind Sie bereit für mehr? Dann geht es weiter mit 3. Zusammenbau der X-Achse

Finish Line

111 other people completed this guide.

Dozuki System

Member since: 09/24/2009

726 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 35

Past 7 Days: 188

Past 30 Days: 713

All Time: 5,602