Skip to main content
  1. Bitte bereiten Sie folgende Werkzeuge für dieses Kapitel vor:
    • Bitte bereiten Sie folgende Werkzeuge für dieses Kapitel vor:

    • 2.5mm Allen-Schlüssel für M3 Schrauben

    • 1,5mm Inbusschlüssel für die Ausrichtung der Muttern

    • Spitzzange für die Kingen Montage

    • Längenmesser (optional), am besten ein digitaler Messschieber

  2. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • MMU2-Riemenscheiben-Gehäuse (1x)

    • M3nS Mutter (10x)

    • Die Muttern sind wegen der Fotografie im Riemenscheibenkörper platziert, es ist nicht notwendig, sie so anzuordnen;)

  3. Setzen Sie vier Muttern von der Oberseite des Antriebskörpers ein. Setzen Sie drei Muttern von der Seite des Antriebskörpers ein. Setzen Sie abschließendzwei Muttern von der anderen Seite des Antriebskörpers ein.
    • Setzen Sie vier Muttern von der Oberseite des Antriebskörpers ein.

    • Setzen Sie drei Muttern von der Seite des Antriebskörpers ein.

    • Setzen Sie abschließendzwei Muttern von der anderen Seite des Antriebskörpers ein.

    • Stellen Sie die korrekte Ausrichtung aller Muttern mit dem 1.5mm Innensechskantschlüssel sicher.

  4. Zum Schluss die letzte (zehnte) M3nS-Mutter in die Nut einsetzen.
    • Zum Schluss die letzte (zehnte) M3nS-Mutter in die Nut einsetzen.

    • Stellen Sie die korrekte Ausrichtung der Mutter mit dem 1.5mm Innensechskantschlüssel sicher.

  5. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: Riemenscheibe (5x) Schraube M3x10 (4x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Riemenscheibe (5x)

    • Schraube M3x10 (4x)

    • 625 Kugellager (1x)

    • Riemenscheibenmotor* (1x)

    • Filament in der Länge von 10-15cm (1x)

    • Das Filament ist nicht Teil des Upgrade-Kits, verwenden Sie irgendwelche 1,75 mm, die Sie haben. Verwenden Sie nach Möglichkeit ein gerades Filament.

    • * Der Riemenscheibenmotor ist nicht im Upgradebausatz MMU1 auf MMU2S enthalten. Siehe nächsten Schritt.

  6. Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten. Fahren Sie mit Schritt 9 fort.
    • Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten. Fahren Sie mit Schritt 9 fort.

    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Wellenkupplung (1x)

    • Welle 5h9x90 (1x)

    • Motor für den Extruder* (1x)

    • * Verwenden Sie den Motor aus dem zerlegten MMU1. Dieser Motor ist nicht im MMU1-MMU2S-Upgrade-Paket enthalten.

  7. Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten. Drehen Sie das flache Teil der Welle in Richtung des Kabels. Führen Sie die mitgelieferte Spitzzange ein, um einen Zwischenraum zwischen dem Motor und der Wellenkupplung herzustellen. Falls Sie es genau nehmen wollen, sollte der Spalt 10mm breit sein.
    • Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten.

    • Drehen Sie das flache Teil der Welle in Richtung des Kabels.

    • Führen Sie die mitgelieferte Spitzzange ein, um einen Zwischenraum zwischen dem Motor und der Wellenkupplung herzustellen. Falls Sie es genau nehmen wollen, sollte der Spalt 10mm breit sein.

    • Setzen Sie die Wellenkupplung auf die Zange und ziehen Sie die Feststellschraube gegen den flachen Teil der Welle fest. Ziehen Sie die untere Schraube fest.

    • Drücken Sie leicht von oben auf die Wellenkupplung um sicherzustellen, dass die untere Feststellschraube fest sitzt.

  8. Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten.
    • Dieser Schritt gilt nur für Benutzer, die vom MMU1 auf den MMU2S aufrüsten.

    • Führen Sie die Welle in die Wellenkupplung ein und drehen Sie das flache Teil zur Feststellschraube hin.

    • Ziehen Sie die Feststellschraube an.

    • Obwohl dieser Motor als "Extruder" gekennzeichnet ist, betrachten wir ihn von jetzt an in der Anleitung als "Riemenscheibenmotor".

  9. Stellen Sie zunächst sicher, dass das Motorkabel nach links zeigt. Auf der Welle befindet sich ein flaches Stück. Drehen Sie es nach oben. Schieben Sie die erste Riemenscheibe auf die Welle, stellen Sie sicher, dass die Feststellschraube oben liegt (gegen den flachen Teil der Welle). Ziehen Sie die Feststellschraube nur leicht an.
    • Stellen Sie zunächst sicher, dass das Motorkabel nach links zeigt.

    • Auf der Welle befindet sich ein flaches Stück. Drehen Sie es nach oben.

    • Schieben Sie die erste Riemenscheibe auf die Welle, stellen Sie sicher, dass die Feststellschraube oben liegt (gegen den flachen Teil der Welle). Ziehen Sie die Feststellschraube nur leicht an.

    • Die erste Riemenscheibe sollte etwa 30 mm (1,18 Zoll) vom schwarzen "Ring" am Motor entfernt sein. Ziehen Sie die Feststellschraube nicht fest, Sie müssen die Position später anpassen.

    • Schieben Sie die anderen Riemenscheiben in die gleiche Ausrichtung (Feststellschraube nach oben). Ziehen Sie die Feststellschraube jeweils nur leicht an.

    • Die genaue Position jeder Riemenscheibe wird später angepasst.

  10. Das 625 Lager in den Riemenscheibenkörper einsetzen. Am Ende sollte das Lager an der Öffnung im Druckteil "einrasten". Den Riemenscheibenmotor einschieben, die Welle muss in das Lager eindringen. Das Kabel des Motors sollte nach links ausgerichtet sein, siehe zweites Foto.
    • Das 625 Lager in den Riemenscheibenkörper einsetzen. Am Ende sollte das Lager an der Öffnung im Druckteil "einrasten".

    • Den Riemenscheibenmotor einschieben, die Welle muss in das Lager eindringen.

    • Das Kabel des Motors sollte nach links ausgerichtet sein, siehe zweites Foto.

    • Schieben Sie zwei Schrauben M3x10 in die Öffnung am Spannrollenkörper und ziehen Sie diese leicht an.

    • Drehen Sie die gesamte Baugruppe auf den Kopf und setzen Sie ein zweites Paar der Schrauben M3x10 ein, ziehen Sie diese wieder leicht an.

    • Vergewissern Sie sich, dass der Motor richtig sitzt (in direktem Kontakt mit dem Spannrollenkörper), und ziehen Sie dann alle vier Schrauben an. Ziehen Sie die Schrauben diagonal an.

  11. WARNUNG: Dieser Schritt ist entscheidend für das einwandfreie Funktionieren des Multi-Materials Kits. Bitte überprüfen Sie Ihre Ausrichtung mehrmals!!! Schieben Sie den Filament durch den Antriebskörper wie auf dem Bild. Falls Ihr Filament gebogen ist, stellen Sie sicher, dass es nach unten gebogen ist, so dass das Teil über der Riemenscheibe gerade ist.
    • WARNUNG: Dieser Schritt ist entscheidend für das einwandfreie Funktionieren des Multi-Materials Kits. Bitte überprüfen Sie Ihre Ausrichtung mehrmals!!!

    • Schieben Sie den Filament durch den Antriebskörper wie auf dem Bild.

    • Falls Ihr Filament gebogen ist, stellen Sie sicher, dass es nach unten gebogen ist, so dass das Teil über der Riemenscheibe gerade ist.

    • Stellen Sie die Position der Riemenscheibe ein, die Zähne müssen sich direkt unter dem Filament befinden.

    • Überprüfen Sie erneut die richtige Position in Bezug auf die Zähne auf der Riemenscheibe.

    • Vergewissern Sie sich, dass die Sicherungsschraube noch senkrecht zum flachen Teil der Welle steht und ziehen Sie sie fest. Verwenden Sie angemessene Kraft, um die Schraube nicht abzubrechen.

    • Wiederholen Sie diese Anweisungen auf den 4 verbleibenden Riemenscheiben.

  12. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: vorderer MMU2 PTFE Schlauchhalter (1x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • vorderer MMU2 PTFE Schlauchhalter (1x)

    • Schraube M3x10 (4x)

    • PTFE Schlauch 4x2x19 (5x)

    • Beachten Sie, dass der PTFE-Schlauch einseitig gefast ist, bitte beachten Sie die Hinweise zur korrekten Ausrichtung.

    • Die PTFE-Schläuche können auch weiss sein. Ansonsten sind sie mit der orangen Version identisch.

  13. Führen Sie die PTFE-Schläuche bis zum Anschlag in den Antriebskörper ein. Etwa die Hälfte ihrer Länge sollte herausstehen. Das angefaste Ende des Schlauches muss nach aussen zeigen!!!! Schieben Sie den vorderen PTFE-Halter auf, beachten Sie, dass die oberen runden Öffnungen für die Schläuche sind. Befestigen Sie den PTFE-Halter mit vier M3x10 Schrauben.
    • Führen Sie die PTFE-Schläuche bis zum Anschlag in den Antriebskörper ein. Etwa die Hälfte ihrer Länge sollte herausstehen. Das angefaste Ende des Schlauches muss nach aussen zeigen!!!!

    • Schieben Sie den vorderen PTFE-Halter auf, beachten Sie, dass die oberen runden Öffnungen für die Schläuche sind.

    • Befestigen Sie den PTFE-Halter mit vier M3x10 Schrauben.

  14. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • MMU2-Wählhebel (1x)

    • M3nS Mutter (6x)

    • M3n Mutter (1x)

    • Messinghülse 5x6x25bt (2x)

  15. Legen Sie drei M3ns Muttern vollständig in das FINDA-Teil ein. Richten Sie sie mit dem 1,5mm Innensechskantschlüssel aus. Schieben Sie die M3n Mutter hinein. Falls möglich, verwenden Sie eine lange Schraube aus dem "Ersatz"teilbeutel oder aus Ihrem MK3-Bausatz. Schieben Sie die Mutter mit der Hand hinein; ein Hammer sollte nicht notwendig sein. Legen Sie die drei verbleibenden M3ns Muttern vollständig in das FINDA-Teil ein. Richten Sie sie mit dem 1,5mm Innensechskantschlüssel aus.
    • Legen Sie drei M3ns Muttern vollständig in das FINDA-Teil ein. Richten Sie sie mit dem 1,5mm Innensechskantschlüssel aus.

    • Schieben Sie die M3n Mutter hinein. Falls möglich, verwenden Sie eine lange Schraube aus dem "Ersatz"teilbeutel oder aus Ihrem MK3-Bausatz. Schieben Sie die Mutter mit der Hand hinein; ein Hammer sollte nicht notwendig sein.

    • Legen Sie die drei verbleibenden M3ns Muttern vollständig in das FINDA-Teil ein. Richten Sie sie mit dem 1,5mm Innensechskantschlüssel aus.

  16. Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt. Die Löcher für die Schläuche sind auf dieser Seite grösser. Führen Sie die Schläuche ganz ein. Beide sollten mit der Oberfläche des gedruckten Teils bündig sein.
    • Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt. Die Löcher für die Schläuche sind auf dieser Seite grösser.

    • Führen Sie die Schläuche ganz ein. Beide sollten mit der Oberfläche des gedruckten Teils bündig sein.

    • Falls Sie die Schläuche nicht hineinschieben können, versuchen Sie zuerst, den Schlauch während des Drückens gleichzeitig zu drehen. Dann drehen Sie das gedruckte Teil um und schieben Sie die Schläuche gleichmässig mithilfe einer glatten Oberfläche hinein. Verwenden Sie keinen Hammer, da Sie damit die Schlauchränder beschädigen könnten!

  17. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: MMU2-Wählhebel-Vorderteil (1x) Schraube M3x10 (7x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • MMU2-Wählhebel-Vorderteil (1x)

    • Schraube M3x10 (7x)

    • Glatte Führungsstange 5x120sh 120 mm (2x)

    • Wählmotor (1x)

    • Mutter für die Führungsschraube (1x)

    • Die Mutter befindet sich auf dem Motor. Entfernen Sie sie von der Führungsschraube.

  18. Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt. Für die Mutter ist eine Aussparung vorgesehen. Setzen Sie die Mutter auf das Selektor-Finda-Teil, sie sollte in den Ausschnitt passen. Sichern Sie die Mutter mit zwei Schrauben M3x10.
    • Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt. Für die Mutter ist eine Aussparung vorgesehen.

    • Setzen Sie die Mutter auf das Selektor-Finda-Teil, sie sollte in den Ausschnitt passen.

    • Sichern Sie die Mutter mit zwei Schrauben M3x10.

    • Es gibt vier Löcher in der Mutter, Sie können jede von ihnen verwenden, sie alle sind identisch.

    • Tipp: Wenn Sie die M3n-Mutter nicht erreichen können, verwenden Sie eine Schraube M3x18 aus dem Ersatzbeutel und ziehen Sie die Mutter durch Anziehen näher heran.

  19. Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt. Platzieren Sie die Selektor-Frontplatte wie auf dem Bild. Beachten Sie, dass auf diesem gedruckten Teil eine flache und abgewinkelte Kante vorhanden ist. Die abgewinkelte Kante sollte zur Mitte des Selektor-Finda-Körpers zeigen.
    • Drehen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt.

    • Platzieren Sie die Selektor-Frontplatte wie auf dem Bild. Beachten Sie, dass auf diesem gedruckten Teil eine flache und abgewinkelte Kante vorhanden ist. Die abgewinkelte Kante sollte zur Mitte des Selektor-Finda-Körpers zeigen.

    • Sichern Sie es mit zwei Schrauben M3x10.

    • Im nächsten Schritt werden wir die Klinge montieren, aber behalten Sie die Teile, die Sie bei Schritt 17 vorbereitet haben, wir werden sie bald verwenden.

  20. !!! WARNUNG:'' in diesem und folgenden Schritten werden Sie die Klinge montieren. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht selbst schneiden. Verwenden Sie eine Zange oder Handschuhe, um Ihre Finger zu schützen!!!
    • !!! WARNUNG:'' in diesem und folgenden Schritten werden Sie die Klinge montieren. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht selbst schneiden. Verwenden Sie eine Zange oder Handschuhe, um Ihre Finger zu schützen!!!

    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • MMU2 Klingenhalter (1x)

    • Schraube M3x10 (2x)

    • Klinge (1)

    • Der Bausatz enthält zwei Klingen. Eine davon ist als Ersatz vorgesehen.

  21. Bereiten Sie das FINDA-Teil vor, wie im Bild gezeigt. Legen Sie die Klinge vorsichtig in die vorbereitete Aussparung und richten Sie sie an der oberen linken Ecke aus. Stellen Sie sicher, dass das scharfe Ende der Klinge in die angegebene Richtung zeigt.
    • Bereiten Sie das FINDA-Teil vor, wie im Bild gezeigt.

    • Legen Sie die Klinge vorsichtig in die vorbereitete Aussparung und richten Sie sie an der oberen linken Ecke aus.

    • Stellen Sie sicher, dass das scharfe Ende der Klinge in die angegebene Richtung zeigt.

    • Setzen Sie den Klingenhalter auf die Klinge und befestigen Sie sie mit zwei M3x10 Schrauben. Bevor Sie die Schrauben vollständig anziehen, stellen Sie sicher, dass die Klinge richtig sitzt. Verschieben Sie sie falls nötig vorsichtig mit dem Innensechskantschlüssel.

    • Seien ab jetzt bitte vorsichtig im Umgang mit diesem Teil. Die Klinge ragt heraus und Sie könnten sich verletzen!

  22. Bevor wir den Motor zusammenbauen, müssen wir das FINDA-Teil zusammensetzen. Setzen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt ein. Wichtig ist die richtige Orientierung; die genaue Lage spielt jetzt noch keine Rolle. Schieben Sie beide Walzen durch das Spannrollen-Gehäuse und durch das FINDA-Teil.
    • Bevor wir den Motor zusammenbauen, müssen wir das FINDA-Teil zusammensetzen.

    • Setzen Sie das FINDA-Teil wie im Bild gezeigt ein. Wichtig ist die richtige Orientierung; die genaue Lage spielt jetzt noch keine Rolle.

    • Schieben Sie beide Walzen durch das Spannrollen-Gehäuse und durch das FINDA-Teil.

    • Stellen Sie sicher, dass beide Wellen bis ans Ende des Spannrollen-Gehäuses reichen. Zwei runde Löcher sind dafür vorgesehen, sie aufzunehmen.

    • Stellen Sie sicher, dass die Wellen mit dem Spannrollen-Gehäuse ausgerichtet sind und bewegen Sie das FINDA-Teil ganz nach links.

    • Endkontrolle: Bewegen Sie den Wahlschalter über die gesamte Länge der glatten Stangen hin und her, um sicherzustellen, dass die Klinge nicht mit den anderen gedruckten Teilen kollidiert.

  23. Schieben Sie den Wählmotor hinein. Die Kabel müssen nach oben zeigen. Prüfen das Gewinde der Welle und stellen Sie sicher, dass sich keine Kunststoffteile darin befinden. Ansonsten könnten Probleme beim Zusammenbau auftreten. Sobald Sie das Gewinde der Mutter erreichen, halten Sie das F.I.N.D.A.-Teil fest und fangen Sie an, die Welle im Uhrzeigersinn hineinzudrehen.
    • Schieben Sie den Wählmotor hinein. Die Kabel müssen nach oben zeigen.

    • Prüfen das Gewinde der Welle und stellen Sie sicher, dass sich keine Kunststoffteile darin befinden. Ansonsten könnten Probleme beim Zusammenbau auftreten.

    • Sobald Sie das Gewinde der Mutter erreichen, halten Sie das F.I.N.D.A.-Teil fest und fangen Sie an, die Welle im Uhrzeigersinn hineinzudrehen.

    • Drehen Sie die Welle, bis der Motor das Spannrollen-Gehäuse berührt. Stellen Sie sicher, dass das FINDA-Teil sich ganz links befindet.

    • Befestigen Sie den Wählmotor mit drei M3x10 Schrauben.

  24. Obwohl das Design ähnlich ist, beachten Sie bitte, dass es einen P.I.N.D.A. im Extruder auf dem regulären Original Prusa i3 Drucker und einen neuen F.I.N.D.A. gibt, der nur in der MMU-Einheit verwendet wird.
    • Obwohl das Design ähnlich ist, beachten Sie bitte, dass es einen P.I.N.D.A. im Extruder auf dem regulären Original Prusa i3 Drucker und einen neuen F.I.N.D.A. gibt, der nur in der MMU-Einheit verwendet wird.

    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • F.I.N.D.A. Sensor (1x)

    • F.I.N.D.A. Kugel (1x)

    • Schraube M3x10 (1x)

    • Reserve Kugel ist im Ersatzteilbeutel ;)

  25. Drücken Sie die Kugel in die kreisförmige Öffnung des Selektor Finda. Schrauben Sie den F.I.N.D.A. Sensor vorsichtig ein. Wir empfehlen, das Kabel wie auf dem Bild zu wickeln, um eine Beschädigung zu vermeiden. Die genaue Position des F.I.N.D.A. Sensors wird im nächsten Schritt eingestellt. Lassen Sie zunächst ca. 6-7 mm (0.24 - 0.28 Zoll) des Gewindeteils über dem gedruckten Teil.
    • Drücken Sie die Kugel in die kreisförmige Öffnung des Selektor Finda.

    • Schrauben Sie den F.I.N.D.A. Sensor vorsichtig ein. Wir empfehlen, das Kabel wie auf dem Bild zu wickeln, um eine Beschädigung zu vermeiden.

    • Die genaue Position des F.I.N.D.A. Sensors wird im nächsten Schritt eingestellt. Lassen Sie zunächst ca. 6-7 mm (0.24 - 0.28 Zoll) des Gewindeteils über dem gedruckten Teil.

    • Die M3x10 Schraube wie auf dem Bild einsetzen und ganz leicht anziehen.

  26. Schieben Sie irgendein 1,75mm Filament in den Selektor. Beginnen Sie mit dem Festziehen des Sensors. Versuchen Sie beim Anziehen das  Filament zu bewegen. Sobald die Spitze des Sensors das Filament andrückt, stoppen Sie das Anziehen.
    • Schieben Sie irgendein 1,75mm Filament in den Selektor.

    • Beginnen Sie mit dem Festziehen des Sensors. Versuchen Sie beim Anziehen das Filament zu bewegen. Sobald die Spitze des Sensors das Filament andrückt, stoppen Sie das Anziehen.

    • Drehen Sie den Sensor gegen den Uhrzeigersinn um 90°, um ihn leicht anzuheben.

    • Ziehen Sie die M3x10 Schraube fest.

  27. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • 5x16sh Welle (2x)

    • 625 Kugellager (2x)

    • Schraube M3x10 (2x)

    • Die MMU2-Einheit setzt sich aus den gedruckten Teilen, Motoren, Wellen usw. zusammen.

  28. Drehen Sie die Seite des Antriebskörpers ohne Motoren zu sich. Schieben Sie das Lager ein. Achten Sie darauf, dass es mit dem Antriebskörper ausgerichtet ist.
    • Drehen Sie die Seite des Antriebskörpers ohne Motoren zu sich.

    • Schieben Sie das Lager ein. Achten Sie darauf, dass es mit dem Antriebskörper ausgerichtet ist.

  29. Drehen Sie die Seite des Antriebskörpers mit den Motoren zu sich. Schieben Sie das Lager ein. Achten Sie darauf, dass es mit dem Antriebskörper ausgerichtet ist.
    • Drehen Sie die Seite des Antriebskörpers mit den Motoren zu sich.

    • Schieben Sie das Lager ein. Achten Sie darauf, dass es mit dem Antriebskörper ausgerichtet ist.

  30. Lassen Sie uns nun die MMU2-Einheit zusammenbauen ;) Bereiten Sie den Antriebskörper und den Spannrollenkörper wie auf der Abbildung vor. Beachten Sie die Position der Motoren.
    • Lassen Sie uns nun die MMU2-Einheit zusammenbauen ;)

    • Bereiten Sie den Antriebskörper und den Spannrollenkörper wie auf der Abbildung vor. Beachten Sie die Position der Motoren.

    • "Rotieren" Sie den Antriebskörper auf den Spannrollenkörper.

    • Die exakte Ausrichtung wird im nächsten Schritt vorgenommen.

  31. Drehen Sie die Seite mit den zwei Motoren zu sich hin. Schieben Sie die 5x16sh Welle ein und richten Sie sie bündig mit der Aussenseite aus.
    • Drehen Sie die Seite mit den zwei Motoren zu sich hin.

    • Schieben Sie die 5x16sh Welle ein und richten Sie sie bündig mit der Aussenseite aus.

    • Drehen Sie die Seite mit einem Motor zu sich hin.

    • Schieben Sie die zweite 5x16sh Welle ein und richten Sie sie bündig mit der Aussenseite aus.

  32. Drehen Sie die Seite mit den zwei Motoren zu sich hin. Sichern Sie die Welle mit einer M3x10 Schraube, damit sie nicht herausfällt. Drehen Sie die Schraube ein, bis der Schraubkopf mit der Oberfläche des gedruckten Teils bündig ist.
    • Drehen Sie die Seite mit den zwei Motoren zu sich hin.

    • Sichern Sie die Welle mit einer M3x10 Schraube, damit sie nicht herausfällt. Drehen Sie die Schraube ein, bis der Schraubkopf mit der Oberfläche des gedruckten Teils bündig ist.

    • Drehen Sie die Seite mit einem Motor zu sich hin.

    • Sichern Sie die Walze mit der zweiten M3x10 Schraube, damit sie nicht herausfällt. Drehen Sie die Schraube ein, bis der Schraubkopf mit der Oberfläche des gedruckten Teils bündig ist.

  33. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Schraube M3x30 (2x)

    • Feder 5x15s (2x)

  34. Schieben Sie die Federn auf die Schrauben. Führen Sie die Schrauben mit den aufgesetzten Federn in die Löcher des Spannrollen-Gehäuses ein.
    • Schieben Sie die Federn auf die Schrauben.

    • Führen Sie die Schrauben mit den aufgesetzten Federn in die Löcher des Spannrollen-Gehäuses ein.

    • Drehen Sie die Schrauben ein, bis die Schraubköpfe sich knapp unterhalb der Oberfläche des gedruckten Teils befinden.

  35. Dies war ein ziemlich anspruchsvolles Kapitel, nicht wahr?
    • Dies war ein ziemlich anspruchsvolles Kapitel, nicht wahr?

    • Das Gehäuse für die Antriebsrollen erfordert Ihre volle Aufmerksamkeit. Essen Sie mindestens 20% der Gummibären.

  36. Stellen Sie sicher, dass alle Teile festgezogen sind.
Finish Line

65 other people completed this guide.

Dozuki System

Member since: 09/24/2009

768 Guides authored

5 Comments

Chapter 5 is missing in the german manual for mmu2s

Zwehn zwehn - Reply

Hello Zwehn,

We know about it, we are updating this chapter, it will be back within several days.

Martin L. - Official Prusa CS -

How long will several bee

Hans Retz - Reply

Hi Hans, it should not be long, we’re testing the layout. in the meantime, please refer to the printed manual.

Martin L. - Official Prusa CS -

Fehlt hier nicht der komplette Zusammenbau der Baugruppe ?

Max Gille - Reply

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 30

Past 7 Days: 75

Past 30 Days: 489

All Time: 6,229