Skip to main content
  1. Bitte bereiten Sie folgende Werkzeuge für dieses Kapitel vor:
    • Bitte bereiten Sie folgende Werkzeuge für dieses Kapitel vor:

    • 2.5mm Allen-Schlüssel für M3 Schrauben

  2. Diese Anleitung beschreibt den Zusammenbau eines einzelnen Spulenhalters. Ihr Bausatz sollte deren 5 enthalten. Wiederholen Sie die Schritte in dieser Anleitung für jeden Halter, bis Sie alle 5 zusammengebaut haben.
    • Diese Anleitung beschreibt den Zusammenbau eines einzelnen Spulenhalters. Ihr Bausatz sollte deren 5 enthalten. Wiederholen Sie die Schritte in dieser Anleitung für jeden Halter, bis Sie alle 5 zusammengebaut haben.

    • Nehmen Sie das schwarze Spulenhalter-Unterteil und drehen Sie es um.

    • Entfernen Sie Staub und Fettrückstände aus allen vier Ecken mit einem Tuch und etwas Reinigungsmittel oder Isopropanol.

    • Lassen Sie die Oberfläche vollständig trocknen und gehen Sie danach zum nächsten Schritt über.

  3. Legen Sie für jedes Spulenhalter-Unterteil 4 Schaumstoffpads bereit. Lösen Sie die gelbe Schutz-Folie vollständig ab. Kleben Sie das Schaumstoffpad auf das Unterteil des Spulenhalters und halten Sie sie für einen Moment angedrückt. Wenden Sie allerdings NICHT zuviel Kraft auf, um das Unterteil nicht zu verbiegen.
    • Legen Sie für jedes Spulenhalter-Unterteil 4 Schaumstoffpads bereit.

    • Lösen Sie die gelbe Schutz-Folie vollständig ab.

    • Kleben Sie das Schaumstoffpad auf das Unterteil des Spulenhalters und halten Sie sie für einen Moment angedrückt. Wenden Sie allerdings NICHT zuviel Kraft auf, um das Unterteil nicht zu verbiegen.

    • Die Schaumstoffpads sind wichtig, um den Kontakt zwischen dem Spulenhalter und der Unterlage zu verbessern und um Bewegungen des Spulenhalters zu verringern.

  4. Wir werden nun die Wellen für die Spulenführung montieren. Sie benötigen dafür: Kugellager (4x)
    • Wir werden nun die Wellen für die Spulenführung montieren. Sie benötigen dafür:

    • Kugellager (4x)

    • Welle (2x)

    • Die Wellen können schwarz oder silbern sein. Die Abmessungen sind die gleichen.

  5. Richten Sie das Kugellager mit dem Ende der Welle aus. Montieren Sie die Lager auf beiden Seiten der Welle.
    • Richten Sie das Kugellager mit dem Ende der Welle aus.

    • Montieren Sie die Lager auf beiden Seiten der Welle.

    • Die Gummidichtungen neben dem Lager wurden für die Fotografie verwendet, sie müssen nicht verwendet werden.

  6. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: Unterteil des Spulenhalters (1x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • Unterteil des Spulenhalters (1x)

    • Walze mit Kugellager (2x)

    • MMU2-S-Endhalter (4x)

  7. Drehen Sie das Unterteil so, dass die runde Aussparung zu Ihnen hin gerichtet ist. Legen Sie die Wellen in das Unterteil des Spulenhalters ein. Stellen Sie sicher, dass alle vier Kugellager richtig sitzen.
    • Drehen Sie das Unterteil so, dass die runde Aussparung zu Ihnen hin gerichtet ist.

    • Legen Sie die Wellen in das Unterteil des Spulenhalters ein. Stellen Sie sicher, dass alle vier Kugellager richtig sitzen.

    • Setzen Sie die Endhalter in alle vier Aussparungen ein. Drücken Sie sie ganz hinein, aber achten Sie darauf, dass Sie das Spulenhalter-Unterteil nicht verbiegen.

    • Stellen Sie sicher, dass die Wellen sich frei drehen können.

  8. Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor: M3x40 Schraube (10x)
    • Bereiten Sie bitte für die folgenden Schritte vor:

    • M3x40 Schraube (10x)

    • M3x12 Schraube (10x)

    • M3n Mutter (10x)

    • Puffer Platte (6x)

    • PTFE-Schlauch 4x2x150 mm (5x)

    • Die Liste wird im nächsten Schritt fortgeführt.

    • Die Pufferplatten sind durch eine dünne Schutz-Folie geschützt, die Sie jetzt entfernen können. Seien Sie bei der Montage vorsichtig, um Kratzer zu vermeiden.

  9. Öfnen Sie den Beutel mit den gedruckten Teilen uns suchen Sie die Haken. Es gibt zwei Versionen:
    • Öfnen Sie den Beutel mit den gedruckten Teilen uns suchen Sie die Haken. Es gibt zwei Versionen:

    • Neue Version mit einem längeren Haken - kompatibel mit MK3S und MK2.5S. Bitte gehen Sie zum Schritt 10

    • Alte Version mit einem kürzen Haken - kompatibel nur mit MK3S. Bitte gehen Sie zum Schritt 15

    • Alle gedruckten Teile finden Sie unter prusa3d.com/prusa-i3-printable-parts

  10. S-Puffer-Drucker (1x) S-Puffer-Spulen (1x)
    • S-Puffer-Drucker (1x)

    • S-Puffer-Spulen (1x)

    • S-Puffer-Distanzstück (4x)

    • S-Puffer-Haken-uni (2x)

    • Wie der Name schon sagt, gibt es Teile, die mit dem Drucker oder den Spulen verbunden sind.

    • WICHTIG: Die Löcher für die PTFE-Schläuche müssen zwischen beiden Teilen übereinstimmen. Sehen Sie das Bild. Achten Sie darauf, dass Sie sie nicht verdrehen.

    • Auf der einen Seite befinden sich 3 Löcher, das Gleiche gilt für das zweite gedruckte Teil.

    • Eine Seite hat nur 2 Löcher.

  11. Nehmen Sie das größere Druckteil (S-Puffer-Ducker) und platzieren Sie es wie im Bild mit zwei Löchern nach rechts. Bereite etwas leicht Schweres und Hohes vor (z.B. leeres Glas), wir werden es in einer Sekunde benutzen. Nehmen Sie eine Platte und schieben Sie sie hinein, sie passt in den Schlitz.
    • Nehmen Sie das größere Druckteil (S-Puffer-Ducker) und platzieren Sie es wie im Bild mit zwei Löchern nach rechts.

    • Bereite etwas leicht Schweres und Hohes vor (z.B. leeres Glas), wir werden es in einer Sekunde benutzen.

    • Nehmen Sie eine Platte und schieben Sie sie hinein, sie passt in den Schlitz.

    • Achten Sie darauf, dass die Oberfläche mit der vorher abgezogenen Schutzfolie zu Ihnen zeigt.

    • Die gesamte Baugruppe neigt dazu, umzufallen, verwenden Sie das vorbereitete Objekt, um sie von hinten zu stützen.

    • Schieben Sie weitere 5 Platten in das gedruckte Teil. Achten Sie darauf, dass die Oberflächen mit der vorher abgezogenen Schutzfolie zu Ihnen zeigen.

    • Verwenden Sie zwei Schrauben M3x40 und schieben Sie sie durch das gedruckte Teil. Vergewissern Sie sich, dass die Schrauben vollständig eingeführt sind.

    • Drehen Sie den Puffer noch nicht um.

  12. Ordnen Sie die Platten auf dem Puffer an und schieben Sie das zweite gedruckten Teil (S-Puffer-Spulen) ein. Vergewissern Sie sich, dass die Seite mit den zwei Löchern rechts liegt. Platzieren Sie das gedruckte Teil auf der anderen Seite ebenso.
    • Ordnen Sie die Platten auf dem Puffer an und schieben Sie das zweite gedruckten Teil (S-Puffer-Spulen) ein.

    • Vergewissern Sie sich, dass die Seite mit den zwei Löchern rechts liegt.

    • Platzieren Sie das gedruckte Teil auf der anderen Seite ebenso.

    • Sichern Sie das gedruckte Teil mit zwei Schrauben M3x40.

    • Drehen Sie den Puffer noch nicht um.

  13. Drehen Sie nun den Puffer und setzen Sie vier Muttern auf die Schrauben. Bevor Sie mit dem Anziehen beginnen, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen: Ziehen Sie die Schrauben NICHT ZU FEST an. Sie werden die Platten verformen und der Puffer funktioniert möglicherweise nicht richtig. Achten Sie darauf, dass die Platten parallel und nicht gebogen sind. Es genügt, nur die Mutter zu fangen (das gesamte Innengewinde verwenden).
    • Drehen Sie nun den Puffer und setzen Sie vier Muttern auf die Schrauben. Bevor Sie mit dem Anziehen beginnen, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen:

    • Ziehen Sie die Schrauben NICHT ZU FEST an. Sie werden die Platten verformen und der Puffer funktioniert möglicherweise nicht richtig. Achten Sie darauf, dass die Platten parallel und nicht gebogen sind.

    • Es genügt, nur die Mutter zu fangen (das gesamte Innengewinde verwenden).

    • Verwenden Sie diese Vorgehensweise für alle Teile, die die Platten halten.

  14. Drehen Sie den Puffer zurück, zwei Löcher sind wieder nach rechts gerichtet. Nehmen Sie drei S-Puffer-Distanzstücke und legen Sie sie auf die Seite mit zwei Löchern. Sichern Sie jedes S-Puffer-Distanzstück mit einer Schraube M3x40.
    • Drehen Sie den Puffer zurück, zwei Löcher sind wieder nach rechts gerichtet.

    • Nehmen Sie drei S-Puffer-Distanzstücke und legen Sie sie auf die Seite mit zwei Löchern.

    • Sichern Sie jedes S-Puffer-Distanzstück mit einer Schraube M3x40.

    • Nehmen Sie zwei S-Puffer-Haken-uni Teile und legen Sie sie auf die andere Seite. "Diese Position der Haken ist sowohl mit MK3S als auch mit MK2.5S kompatibel, aber Sie können sie neu anordnen."

    • Nehmen Sie das letzte S-Puffer-Distanzstück und platzieren Sie es an der Ecke.

    • Sichern Sie jedes Drucker Teil mit einer Schraube M3x40.

    • Verwenden Sie sechs M3n-Muttern von der anderen Seite und ziehen Sie die Schrauben an. Achten Sie auf das richtige Anziehen. Vermeiden Sie es, die Platten zu verformen!

    • Nun springen Sie zum Schritt 20.

  15. S-Puffer-Distanzstück (3x) S-Puffer-Distanzstück-Haken (3x)
    • S-Puffer-Distanzstück (3x)

    • S-Puffer-Distanzstück-Haken (3x)

    • S-Puffer-Drucker (1x)

    • S-Puffer-Spulen (1x)

    • Wie der Name schon sagt, gibt es Teile, die mit dem Drucker oder den Spulen verbunden sind.

    • WICHTIG: Die Löcher für die PTFE-Schläuche müssen zwischen beiden Teilen übereinstimmen. Sehen Sie das Bild. Achten Sie darauf, dass Sie sie nicht verdrehen.

    • Auf der einen Seite befinden sich 3 Löcher, das Gleiche gilt für das zweite gedruckte Teil.

    • Eine Seite hat nur 2 Löcher.

  16. Nehmen Sie das größere Druckteil (S-Puffer-Ducker) und platzieren Sie es wie im Bild mit zwei Löchern nach rechts. Bereite etwas leicht Schweres und Hohes vor (z.B. leeres Glas), wir werden es in einer Sekunde benutzen. Nehmen Sie eine Platte und schieben Sie sie hinein, sie passt in den Schlitz.
    • Nehmen Sie das größere Druckteil (S-Puffer-Ducker) und platzieren Sie es wie im Bild mit zwei Löchern nach rechts.

    • Bereite etwas leicht Schweres und Hohes vor (z.B. leeres Glas), wir werden es in einer Sekunde benutzen.

    • Nehmen Sie eine Platte und schieben Sie sie hinein, sie passt in den Schlitz.

    • Achten Sie darauf, dass die Oberfläche mit der abgezogenen Schutzfolie zu Ihnen zeigt.

    • Die gesamte Baugruppe neigt dazu, umzufallen, verwenden Sie das vorbereitete Objekt, um sie von hinten zu stützen.

    • Schieben Sie weitere 5 Platten in das gedruckte Teil. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche mit der abgezogenen Schutzfolie zu Ihnen zeigt.

    • Verwenden Sie zwei Schrauben M3x40 und schieben Sie sie durch das gedruckte Teil. Vergewissern Sie sich, dass die Schrauben vollständig eingeführt sind.

    • Drehen Sie den Puffer noch nicht um.

  17. Ordnen Sie die Platten auf dem Puffer an und schieben Sie das zweite gedruckten Teil (S-Puffer-Spulen) ein. Vergewissern Sie sich, dass die Seite mit den zwei Löchern rechts liegt. Platzieren Sie das gedruckte Teil auf der anderen Seite ebenso.
    • Ordnen Sie die Platten auf dem Puffer an und schieben Sie das zweite gedruckten Teil (S-Puffer-Spulen) ein.

    • Vergewissern Sie sich, dass die Seite mit den zwei Löchern rechts liegt.

    • Platzieren Sie das gedruckte Teil auf der anderen Seite ebenso.

    • Sichern Sie das gedruckte Teil mit zwei Schrauben M3x40.

    • Drehen Sie den Puffer noch nicht um.

  18. Drehen Sie nun den Puffer und setzen Sie vier Muttern auf die Schrauben. Bevor Sie mit dem Anziehen beginnen, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen: Ziehen Sie die Schrauben NICHT ZU FEST an. Sie werden die Platten verformen und der Puffer funktioniert möglicherweise nicht richtig. Achten Sie darauf, dass die Platten parallel und nicht gebogen sind. Es genügt, nur die Mutter zu fangen (das gesamte Innengewinde verwenden).
    • Drehen Sie nun den Puffer und setzen Sie vier Muttern auf die Schrauben. Bevor Sie mit dem Anziehen beginnen, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen:

    • Ziehen Sie die Schrauben NICHT ZU FEST an. Sie werden die Platten verformen und der Puffer funktioniert möglicherweise nicht richtig. Achten Sie darauf, dass die Platten parallel und nicht gebogen sind.

    • Es genügt, nur die Mutter zu fangen (das gesamte Innengewinde verwenden).

    • Verwenden Sie diese Vorgehensweise für alle Teile, die die Platten halten.

  19. Drehen Sie den Puffer zurück, zwei Löcher sind wieder nach rechts gerichtet. Nehmen Sie drei S-Puffer-Distanzstücke und legen Sie sie auf die Seite mit zwei Löchern. Sichern Sie jedes S-Puffer-Distanzstück mit einer Schraube M3x40.
    • Drehen Sie den Puffer zurück, zwei Löcher sind wieder nach rechts gerichtet.

    • Nehmen Sie drei S-Puffer-Distanzstücke und legen Sie sie auf die Seite mit zwei Löchern.

    • Sichern Sie jedes S-Puffer-Distanzstück mit einer Schraube M3x40.

    • Nehmen Sie drei S-Puffer-Distanzstück-Haken und legen Sie sie auf die andere Seite.

    • Sichern Sie jedes S-Puffer-Distanzstück-Haken mit einer Schraube M3x40.

    • Verwenden Sie sechs M3n-Muttern von der anderen Seite und ziehen Sie die Schrauben an. Achten Sie auf das richtige Anziehen. Vermeiden Sie es, die Platten zu verformen!

  20. Nehmen Sie die 150 mm PTFE-Schläuche und schieben Sie sie von den beiden gedruckten Teilen in den kleineren. Achten Sie darauf, dass der PTFE-Schlauch auf der anderen Seite (im Puffer) nur 2-3 mm herausragt, nicht mehr. Befestigen Sie die PTFE-Schläuche mit fünf Schrauben M3x12. Sie können sie leicht oberhalb der Oberfläche anziehen.
    • Nehmen Sie die 150 mm PTFE-Schläuche und schieben Sie sie von den beiden gedruckten Teilen in den kleineren. Achten Sie darauf, dass der PTFE-Schlauch auf der anderen Seite (im Puffer) nur 2-3 mm herausragt, nicht mehr.

    • Befestigen Sie die PTFE-Schläuche mit fünf Schrauben M3x12. Sie können sie leicht oberhalb der Oberfläche anziehen.

    • Überprüfen Sie JEDEN PTFE-SCHLAUCH mit einem Stück Filament, um sicherzustellen, dass es sich reibungslos im Schlauch bewegen kann. Wenn nicht, lösen Sie die Schraube ein wenig.

  21. Das war einfach, nicht wahr?
    • Das war einfach, nicht wahr?

    • Spulenhalter und Puffer sind einfach zu montieren. Unsere Forschung zeigt, dass 10% ausreichen.

  22. Haben Sie alle fünf Spulenhalter und den Puffer zusammengebaut? Sehen sie so aus wie die im Bild gezeigten? Beachten Sie, dass die Haken im Puffer sich je nach Version unterscheiden.
    • Haben Sie alle fünf Spulenhalter und den Puffer zusammengebaut?

    • Sehen sie so aus wie die im Bild gezeigten? Beachten Sie, dass die Haken im Puffer sich je nach Version unterscheiden.

    • Es sind noch 5 Schrauben (M3x12) vorhanden, die zum Anschluss der Schläuche des Druckers an den Puffer, später beim Lesen des Handbuchs, aufbewahrt werden müssen.

    • Nur noch ein 8. Letzte Kontrolle vor dem Start und die MMU2S ist fertig!

Finish Line

43 other people completed this guide.

Dozuki System

Member since: 09/24/2009

726 Guides authored

0 Comments

Add Comment

View Statistics:

Past 24 Hours: 5

Past 7 Days: 58

Past 30 Days: 280

All Time: 3,414