1. WARNUNG: Aktuelle Profile wurden auf Cura 3.5.1 getestet und funktionieren möglicherweise nicht mit den vorherigen Versionen, da neue Konfigurationsdateien eingeführt wurden.
    • WARNUNG: Aktuelle Profile wurden auf Cura 3.5.1 getestet und funktionieren möglicherweise nicht mit den vorherigen Versionen, da neue Konfigurationsdateien eingeführt wurden.

    • Die folgende Anleitung hilft Ihnen beim Importieren und Aktivieren von benutzerdefinierten Profilen, die von Josef Prusa für Ihren Original Prusa i3 Drucker erstellt wurden.

    • Dieses Handbuch gilt sowohl für Microsoft Windows als auch für Apple macOS. Es gibt einige kleine Unterschiede im Setup, beachten Sie die Anweisungen ;)

    • WIchtig: Zu den neuesten Profilen gehören PLA, ABS und PETG. Andere Materialien werden derzeit getestet.

    • Original Prusa i3 MK2/S and MK2.5 Einstellungen: mk2s_mk25_cura_profiles

    • Original Prusa i3 MK3 Einstellungen: mk3_cura_profiles

    • Laden Sie das ZIP-Archiv für Ihren Drucker herunter und entpacken Sie es.

  2. Das Archiv beinhaltet mehrere Unterverzeichnisse, die in Cura importiert (oder kopiert) werden müssen:
    • Das Archiv beinhaltet mehrere Unterverzeichnisse, die in Cura importiert (oder kopiert) werden müssen:

    • Das Verzeichnis 01_Cura_printer_definitions enthält Druckerprofile mit Abmessungen, Geschwindigkeiten und anderen Einstellungen.

    • Das Verzeichnis 02_Cura_Printer_extruders enthält zusätzliche Parameter für den Drucker, speziell für die Extrudereigenschaften (neu in Cura 3.5.1).

    • Der Verzeichniss 03_Cura_platforms enthält Plattformen (Heizbetten), die nur für den visuellen Effekt gedacht sind, obwohl es gut zu wissen ist, wo Ihr Objekt auf dem Heizbett gedruckt wird.

    • Der Verzeichniss04_Cura_layerheight_profiles enthält Einstellungen für verschiedene Lagenhöhen (Druckqualität).

    • Das Verzeichnis 05_Cura_Prusa_materials beinhaltet Werkstoffe, die importiert werden sollten, weil die Standardeinstellungen für Werkstoffe in Cura von den empfohlenen Werten für Prusa-Filamente abweichen.

    • Die Datei Readme.txt enthält eine Zusammenfassung der Änderungen in diesem Paket. Sie muss nur gelesen werden, falls Sie neugierig sind ;)

    • Standardmässig sind die Original Prusa i3 Modelle nicht in der Druckerliste von Cura enthalten. Wir werden dies beheben ;) Als erstes speichern Sie offene Dokumente und schliessen Sie die Cura-Software.

    • Öffnen Sie das Verzeichnis 01_Cura_printer_definitions im entpackten Archiv.

    • MS Windows: Öffnen Sie C:\Program Files\Ultimaker Cura 3.5\resources\definitions in einem zweiten Fenster

    • Apple macOS: Öffnen Sie /Users/YOURUSERNAME/Library/Application Support/cura/3.5/definitions in einem zweiten Fenster

    • Auf dem Mac öffnen Sie den Finder. Danach drücken Sie "Befehl+Umschalt+G" and geben Sie "~/Library" (ohne Anführungszeichen) ein.

    • Der Pfad kann leicht abweichend sein, z.B. falls Sie eine andere Version von Cura installiert haben. Unter macOS ist dieses Verzeichnis zudem versteckt.

    • Kopieren Sie die Datei(en) "...def.json" vom Archiv ins Cura-Verzeichnis.

    • Öffnen Sie das entpackte Archiv und gehen Sie zum Verzeichnis: 02_Cura_printer_extruders

    • MS Windows: öffnen Sie in einem zweiten Fenster das Verzeichnis C:\Program Files\Ultimaker Cura 3.5\resources\extruders

    • Apple macOS: Öffnen Sie /Users/YOURUSERNAME/Library/Application Support/cura/3.5/extruders in einem zweiten Fenster

    • Der Pfad kann leicht abweichend sein, z.B. falls Sie eine andere Version von Cura installiert haben. Unter macOS ist dieses Verzeichnis zudem versteckt.

    • Kopieren Sie die Datei(en) "...def.json" vom Archiv ins Cura-Verzeichnis.

    • Öffnen Sie das Verzeichnis 03_Cura_platforms im entpackten Archiv.

    • MS Windows: Öffnen Sie C:\Program Files\Ultimaker Cura 3.5\resources\meshes in einem zweiten Fenster

    • Apple macOS: machen Sie einen Rechtsklick auf das Cura-Icon. Wählen Sie "Paketinhalte anzeigen" im Kontextmenü aus und öffnen Sie danach die folgenden Verzeichnisse in dieser Reihenfolge: Contents->Resources->resources->meshes

    • Der Pfad kann leicht abweichend sein, z.B. falls Sie eine andere Version von Cura installiert haben.

    • Kopieren Sie die Datei(en) "...platform.stl" vom Archiv ins Cura-Verzeichnis.

    • Ab jetzt sind die Schritte für MS Windows und für Apple macOS identisch.

    • Starten Sie jetzt die Cura Software

    • Falls Sie die Software zum ersten Mal gestartet haben, werden Sie aufgefordert, einen Drucker hinzuzufügen. Klicken Sie in der Liste auf Andere und wählen Sie Ihren Drucker aus.

    • Verwenden Sie ausschliesslich Profile, deren Namen mit "Original Prusa i3..." beginnt. Unsere Firma hat diese entwickelt und getestet. Falls das Wort "Original" im Namen fehlt, dann stammt das Profil von einem anderen Hersteller.

    • Falls Sie bereits mit Cura arbeiten, gehen Sie zu Settings -> Printer -> Add printer und wählen Sie Ihren.

    • Cura erlaubt das Hinzufügen von einem Drucker aufs Mal. Falls Sie mehrere Drucker hinzufügen möchten, wiederholen Sie diesen Schritt.

    • Wählen Sie Einstellungen -> Profil -> Profile verwalten

    • Wählen Sie Profiles und Import.

    • Suchen Sie die Profile auf Ihrem Laufwerk (Verzeichnis 04_Cura_layerheight_profiles). Wählen Sie eines davon und öffnen Sie es. Leider unterstützt Cura nicht den Import von mehreren Profilen auf einmal.

    • Ihr neues Profil wird nun unter Benutzerdefinierte Profile erscheinen. Sie können auch auf Aktivieren klicken, um es auszuwählen. Dies kann auch später auf der Hauptseite im Drop Down-Menü nachgeholt werden, indem Sie das Profil dort auswählen.

    • Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie alle gewünschten Profile importiert haben.

    • Schliessen Sie dieses Fenster NOCH NICHT. Wir werden es im nächsten Schritt noch brauchen.

    • Klicken Sie auf Materialien und Import.

    • Suchen Sie die Profile auf Ihrem Laufwerk (Verzeichnis 05_Cura_Prusa_materials). Wählen Sie eines davon und öffnen Sie es. Leider unterstützt Cura nicht den Import von mehreren Profilen auf einmal.

    • Ihr neues Material wird in der Liste mit Prusa bezeichnet (z.B. Prusa PLA). Sie können auch auf "Aktivieren" klicken, um es auszuwählen. Dies kann auch später auf der Hauptseite nachgeholt werden, indem Sie das Profil im Menü auswählen.

    • Wiederholen Sie diesen Schritt, bis alle gewünschten Materialien importiert sind.

    • Bevor Sie slicen und drucken, überprüfen Sie bitte folgendes:

    • Ihr Drucker ist ausgewählt (z.B. Original Prusa i3 MK2/S oder MK2.5).

    • Das gewünschte Material wird verwendet (z.B. Prusa PLA)

    • Das richtige Druckprofil ist ausgewählt (z.B. MK2 0.2 normal).

    • Das ist alles! Viel Vergnügen mit Ihrem Drucken und frohes Drucken ;)

    • Sie können Ihre Erfahrungen und Druckergebnisse hier austauschen und diskutieren: Prusa Research forum.

Finish Line

2 other people completed this guide.

Dozuki System

Member since: 09/24/2009

1 Reputation

397 Guides authored

0 Comments

View Statistics:

Past 24 Hours: 8

Past 7 Days: 53

Past 30 Days: 186

All Time: 779